Die grosszügige Natur und die reiche Kulturerbe von Belogradchik bieten den Touristen verschiedene unvergessliche Erlebnisse und Unterhaltung an. Aber während Ihres Aufenthalts in Belogradchik sind es nicht nur die Festung und  die Felsen für Sie da. Sie können auch das naturwissenschaftliche Museum besuchen und sich dort mehr als 3000 Vertreter der Flora und Fauna ansehen. Einige davon sind ins Rote Buch der bedrohten Arten eingetragen. Das historische Museum, die Bibliothek und die Kunstgallerie ermöglichen Sie, mehr über die Kultur der Stadt und der Menschen zu lernen. Für die Freunde der Astronomie hat die Stadt eine astronomische Sternwarte, wo Sie den Mond, die Sterne und die verschiedenen Galaktiken beobachten können. Die Stadt bietet auch ausgezeichnete Bedingungen zum Jagen und Angeln in der Nähe der Rabischa-See und die Felsen sind sehr gut zum Felsenklettern und Gebirgsradfahren.
Die Magura Höhle ist eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten der Region. Sie ist ein schönes 3 km langes unterirdisches Labyrinth mit ständiger Temperatur von 12 Grad. Diese Klimabedingungen, oft mit denen in den Weingebieten Frankreichs verglichen, sind ausgezeichnet für die Herstellung eines der besten Champagner in Bulgarien geeignet. Die Höhle  steht auch auf der UNESCO Liste der Weltnaturerbe. Sie ist mit ihren Stalaktiten und mit den 3000
Jahren alten urgeschichtlichen Zeichnungen
bekannt. Die Höhle ist auch an seltenen
Tier- und Pflanzenarten reich.